Stadtarchiv


Der Besuch des Stadtarchives ist nur mit vorheriger Terminvereinbarung möglich (Mo-Do, 8.00-12.00 Uhr).
Anfragen werden bevorzugt per E-Mail entgegengenommen; insbesondere die Beantragung einer Akteneinsicht in Baugenehmigungsakten ist bitte schriftlich per E-mail einzureichen.
Bitte nennen Sie in dieser Email Adresse, Eigentümer und Flurnummer, wenn möglich darüber hinaus auch Baujahr und Bauherren sowie alte Hausnummern.

 

Stadt Lohr a.Main
Schlossplatz 3
97816 Lohr a.Main

Leiterin des Stadtarchivs
Marina Hanas
Telefon: 09352/848-217
Fax: 09352/848-8-217
mhanas@ lohr.de


 

icon-warning
Hinweis

Aufgrund der Grundsteuerreform und des Zensus erreichen uns derzeit vermehrt Anfragen, die um ausführliche Auskünfte aus alten Baugenehmigungsakten bitten. Es fällt allerdings  nicht in den Zuständigkeitsbereich des Stadtarchivs, Baugenehmigungsakten auszuwerten, benötigte Informationen herauszusuchen oder gar beim Ausfüllen der Formulare zu helfen.

Vielmehr ist es unsere Aufgabe, Akten bereit zu stellen und vor Ort - nach Terminvereinbarung - Einsicht zu gewähren. Gerne können die Eigentümer Fotos mit Kamera oder Handy anfertigen. Ganze Bauakten zu kopieren oder einzuscannen ist aus personellen Gründen ebenfalls nicht möglich. Wir bitten Sie daher inständig, von derartigen Anfragen abzusehen.

Aufgrund der geschilderten Thematik kann es derzeit auch vermehrt zu längeren Wartezeiten kommen, bis Anfragen bearbeitet werden können.
Von zeitintensiven historischen Rechercheanfragen oder Ahnenforschungsanfragen bitten wir vorerst abzusehen. Diese können erst wieder ab Januar - nach Abgabefrist der Grundsteuer - entgegengenommen werden. 

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Marina Hanas
Leitung Stadtarchiv

Das Archiv der Stadt Lohr a.Main ist im Keller des Neuen Rathauses untergebracht. Dort ist auch das Archivmaterial der Stadtteile zu finden. Es steht grundsätzlich allen Interessierten offen.

Über 600 laufende Regalmeter Akten füllen das Archiv der Stadt Lohr a.Main. Die ältesten Unterlagen sind sogar in einem trümmersicheren Tresorraum untergebracht. Dazu zählt auch die Stadtrechtsurkunde von 1333. Aber auch 175 Siegelurkunden und etwa 1000 Fotoplatten werden dort verwahrt.

Wenn Sie sich grundsätzlich gerne mit der Geschichte der Stadt Lohr a.Main befassen wollen stehen Ihnen der Geschichtsverein und der Arbeitskreis "Heimat und Geschichte" der Volkshochschule offen.

zum Seitenanfang