Jugendsozialarbeit an der Grundschule Lohr (JaS)

Ziele der Jugendsozialarbeit an Schulen

Jugendsozialarbeit an Schulen ist eine besonders intensive Form der Zusammenarbeit von Jugendhilfe und Schule. Sie soll junge Menschen in ihrer Persönlichkeitsentwicklung unterstützen und fördern. Auch bei schwierigen sozialen und familiären Verhältnissen sollen dadurch die Chancen junger Menschen auf eine eigenverantwortliche und sozialverträgliche Lebensgestaltung verbessert werden.

 

Die Jugendsozialarbeit an Schulen wendet sich deshalb an junge Menschen

  • die Verhaltensauffälligkeiten zeigen,
  • die wegen ihrer individuellen oder sozialen Schwierigkeiten voraussichtlich keine Ausbildungs- oder Arbeitsstelle finden,
  • aus Zuwandererfamilien, deren Integration erschwert ist,
  • mit erhöhtem Aggressionspotential und Gewaltbereitschaft,
  • mit Versagens- oder Schulängsten,
  • mit mangelndem Selbstwertgefühl etc.

 

Wie arbeitet Jugendsozialarbeit an Schulen?

  • Beratung und sozialpädagogische Hilfen:  In Einzel- oder auch Gruppengesprächen mit den jungen Menschen werden deren Probleme im Alltag, der Familie und in der Schule besprochen, um gemeinsam Lösungswege zu entwickeln
  • soziale Gruppenarbeit und Trainingskurse zur Stärkung sozialer Kompetenzen, insbesondere der Kommunikations- und Konfliktfähigkeit
  • Elternarbeit: Beratung von Eltern und sonstigen Erziehungsberechtigten mit dem Ziel, sie bei der Lösung innerfamiliärer Probleme zu stärken bzw. zu unterstützen
  • Vernetzung und Koordinierung mit anderen sozialen Einrichtungen
Kontakt:

 

Grundschule Lohr
Maximilian Schmidt (JaS)
Kaplan-Höfling-Str. 16

97816 Lohr am Main


Tel: 09352/6056161
email: jas.gslohr@gmail.com

Büro: Raum 3.16
Montag bis Freitag: 8.00 – 12.00 Uhr
Sprechzeiten: nach telefonischer Vereinbarung

 

Ich freue mich auf eine gute Zusammenarbeit!

zum Seitenanfang