Schloss & Schlossplatz

Dominiert wird der gesamte Platz heute vom Lohrer Schloss. Doch lag hier einst die gesamte Hofhaltung der Grafen von Rieneck und später der Mainzer Oberamtmänner. Auch heute wieder wird Lohr von hier aus verwaltet.


Spessartmuseum
Schlossplatz 1
97816 Lohr a.
Telefon: 09353/793-2399
Fax: 09353/793-2900
spessartmuseum@ lramsp.de
www.spessartmuseum.de

Öffnungszeiten:
Dienstag-Samstag 10-16 Uhr
Sonn- und Feiertage 10-17 Uhr

Lohrer Schloss

Die denkmalgeschützte Schlossanlage mit den vier Türmen wird auch Kurmainzer Schloss genannt. 1340 legten die Grafen von Rieneck dessen Grundstein. Seit dem späten 15. Jahrhundert umgaben das Schloss ein Graben und eine Schlossmauer – heute noch gut erhalten. Nach dem Tod des letzten Rienecker Grafen übernahmen 1559 die Kurfürsten von Mainz das Schloss. Erst diese gaben ihm nach und nach seine heutige Gestalt. Seit 1972 ist im Schloss das Spessartmuseum untergebracht. Nicht zu vergessen: 1725 erblickte Schneewittchen hier das Licht der Welt!


Touristinformation
Schlossplatz 5
97816 Lohr a.Main
Telefon: 0 93 52-84 84 65
Fax: 0 93 52/848-8-465
tourismus@ lohr.de

Öffnungszeiten:
April - Oktober
Montag-Freitag 09:00-17:30
Samstag 10:00-13:00
November - März
Montag-Freitag 10:00-17:00

Kellereischeune

Das Fachwerkhaus stammt aus den 14. Jahrhundert. Es diente einst als Küferei – hier wurden Holzbehälter hergestellt. Heute ist dort die Touristinformation untergebracht. Außerdem erreicht man durch das Gebäude das Altstadtparkhaus.

Ehemaliger jüdischer Betsaal

In diesem ehemaligen Lohrer Wohnhaus befand sich etwa ab 1867/1868 der erste Betsaal der kleinen, 1864 gegründeten Israelitischen Kultusgemeinde Lohrs, ehe im November 1871 die Synagoge in der Fischergasse (heute Hausnr. 32) eingeweiht wurde.


Stadt Lohr a.Main
Schlossplatz 3
97816 Lohr a.Main
Telefon: 09352/848-0
E-Mail: stadt@ lohr.de

Neues Rathaus

1986 erbaute man auf den Grundmauern der ehemaligen Zehntscheune das neue Rathaus, den aktuellen Verwaltungssitz der Stadt Lohr a.Main. Vorher standen hier der Pferdestall für die hohen Gäste (Marstall) und von 1863 bis 1949 ein Gefängnis.

Dies könnte Sie auch interessieren...

Schneewittchen - eine Lohrerin

Lohrer Stadtgeschichte

Altstadtparkhaus

zum Seitenanfang