Der Bayersturm


Öffnungszeiten:

von Frühlingsfest bis Rambourfest
jeden Samstag und Sonntag
von 10:00 - 12:00 Uhr
sowie an allen Feiertagen

Führungen nach Vereinbarung
mit der Touristinformation
jederzeit möglich

Den eindeutig schönsten Blick auf das alte Fischerviertel genießen diejenigen, die die 147 Stufen des nahen Stadtturms erklimmen.

Der Bayersturm stammt aus dem 13./14. Jahrhundert, ist 40 Meter hoch und war Teil der Stadtmauer. Kennzeichnend sind die großen Eckquader und die Barockhaube des Bauwerkes. Der wuchtige Turm steht am Ausgang des Fischerviertels, an der Ecke Fischergasse/Turmstraße. Der Stadtturm ist der letzte, der von der einstigen Stadtbefestigung noch erhalten ist. Ein weiterer großer Stadtturm, ein Torturm, stand auf Höhe des heutigen Lohrer Polizeigebäudes.

Der bestens erhaltene Bayersturm hat sechs Stockwerke, wobei auf den beiden oberen Etagen der Türmer mit seiner ganzen Familie und deren Vieh (!) gelebt hat. Die wichtige Aufgabe des Türmers bestand darin, Tag und Nacht Wache zu halten und die Bevölkerung rechtzeitig vor Feuer oder anderer Gefahr zu warnen.

Woher der Bayersturm seinen Namen hat ...
Über 200 Jahre lang verrichtete eine Familie namens „Bayer“ den Türmer-Dienst. Und so heißt der Turm bei den Lohrern auch „Bayersturm“. 1979 hat der Bayersturm-Verein aus dem Erlös seiner Bayersturm-Feste die Treppenanlage einbauen lassen, über die man heute bequem bis nach oben steigen kann. Im obersten Stockwerk ist die bereits erwähnte Türmerwohnung zu besichtigen. Außerdem genießt man beim Blick aus den winzigen Fenstern einen herrlichen Blick über den Main, die Stadt und in den Spessart hinein.


Touristinformation
Schlossplatz 5
97816 Lohr a.Main
Telefon: 0 93 52-84 84 65
Fax: 0 93 52/848-8-465
tourismus@ lohr.de

Öffnungszeiten:
April - Oktober
Montag-Freitag 09:00-17:30
Samstag 10:00-13:00
November - März
Montag-Freitag 10:00-17:00

zum Seitenanfang