Lindigsiedlung (Lindig settlement)


Erste urkundliche Erwähnung: 1934
Eingemeindung: war nie selbständig
Gemarkungsgröße: 3900 (zusammen mit Kernstadt)
Einwohnerzahl: 1682 (Stand: 01.06.2015)

Infrastruktur
Knapp 1.700 Menschen leben in Lindig. Der Ortsteil ist durch den Stadtbus bestens an die Kernstadt angebunden, mit dem Rad erreicht man Lohr in wenigen Minuten. Lindig hat einen Kindergarten mit Krippe und Schulkindbetreuung. Der Bahnhof der Stadt Lohr liegt in diesem Ortsteil und ist zu Fuß gut zu erreichen.

Tourismus
Von der Lindig-Siedlung aus kann man wunderschön auf den Beilstein wandern, um von dort aus einen herrlichen Blick auf den Main und den Lohrer Talkessel zu genießen. Die direkte Nähe zum Wald lädt zu vielen kleinen und großen Spaziergängen ein. Hoch über dem Ort steht das heutige Vier-Sterne-Hotel Franziskushöhe. Dort war früher eines von zwei Lohrer Lungensanatorien untergebracht.

Geschichte
Der Reichsarbeitsdienst baute 1934 die ersten (wenigen) Wohnhäuser in der heutigen Lindig-Siedlung. Jedoch erst nach dem Zweiten Weltkrieg hat sich der neue Stadtteil zu einem beliebten Wohngebiet entwickelt. Viele Menschen, die nach dem Krieg nach Lohr kamen, ließen sich hier nieder.

Stadtteile im
Überblick

Entdecken Sie alle Stadtteile von Lohr a.Main

zum Seitenanfang