Skulptur "Entwicklung" vor der Alten Turnhalle aufgestellt


Eintrag vom 15.06.2018, 09:00 Uhr

Nach eineinhalbjähriger Vorbereitungszeit hat das Kunstwerk "Entwicklung" seinen Platz vor der Alten Turnhalle eingenommen. Bürgermeister Dr. Mario Paul bedankte sich in seiner Ansprache für das Geschenk aller Beteiligten an die Stadt Lohr a.Main. Finanziert hatten das Kunstwerk 29 Unternehmen, Stiftungen und Privatpersonen aus Lohr a.Main und Umgebung. Jan Peter Kranig, jüngst verstorbener Künstler und engagierter Bürger aus Lohr, hatte unermüdlich die beeindruckende Summe von 10.371 Euro zusammengetragen. Damit konnte das Projekt letztlich realisiert werden.

Roland Schaller, Künstler aus Lohr a.Main, erinnerte in seinem Grußwort an die Entstehung des Projekts. Im Herbst 2016 hatte Kurt Grimm seine Skulptur "Entwicklung" vor der Alten Turnhalle im Rahmen einer Ausstellung der Künstlergruppe Spess-Art aufgestellt. Cornelia Krug-Stührenberg hatte bei der Vernissage spontan die Idee vorgebracht, das Kunstwerk dauerhaft zu installieren.

Der Stein war ins Rollen gebracht worden. Das Projekt kam schließlich durch die Zusammenarbeit vieler zum Erfolg:

  • Kurt Grimm hat das Kunstwerk ersonnen, hergestellt und nach Lohr gebracht
  • Die Künstler aus der Region und die Bürgerschaft haben sich für den Verbleib der Skulptur stark gemacht
  • Das Kulturamt und das Bauamt haben sich für die Aufstellung bei den zuständigen Behörden eingesetzt
  • Jan Peter Kranig dafür gesorgt, dass das Projekt finanziert werden konnte
  • Dafür konnte er 29 Spender gewinnen: Darunter sind Unternehmen, Banken, Stiftungen aber auch Privatleute, die innerhalb ihrer finanziellen Möglichkeiten dazu beigetragen haben, dass aus einer Idee eine Tatsache geworden ist.



zum Seitenanfang