MS Wissenschaft legt an


Eintrag vom 19.09.2019, 07:04 Uhr

Vom 24. bis 27. September 2019 legt die "MS Wissenschaft" an der Mainlände in Lohr a.Main an.

Die Mitmachausstellung auf dem Frachtschiff beschäftigt sich dieses Jahr mit dem Thema Künstliche Intelligenz. Was ist künstliche Intelligenz? Wie lernen Maschinen? Welche Vorteile hat Künstliche Intelligenz und welche Risiken birgt sie? Diese und weitere Fragen werden in der Ausstellung sowie in diversen Veranstaltungen beantwortet.

Mitmach-Exponate direkt aus der Forschung geben auf der MS Wissenschaft 2019 Einblicke in die Entwicklung und Anwendung Künstlicher Intelligenzen.
Die Ausstellung an Bord zeigt beispielsweise, wie Bild- und Spracherkennung funktionieren. In einem Quiz können KI-Profis und KI-Neulinge ihr Wissen rund um Künstliche Intelligenz testen und erweitern. An anderer Stelle helfen die Gäste mit, eine KI zu trainieren. Schachspielerinnen und Schachspieler messen sich mit dem historischen Computer KC85. Musikbegeisterte können gemeinsam mit KI Musik machen und sich mit der Frage auseinandersetzen, ob da echte Kreativität im Spiel ist. Sportfans spielen gegen einen virtuellen Handball-Torhüter und Kunstsinnige lassen sich von einem „intelligenten“ Spiegel in ein impressionistisches Kunstwerk verwandeln.

Die Ausstellung ist zentraler Bestandteil des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und Wissenschaft im Dialog (WiD) ausgerufenen Wissenschaftsjahr 2019 – Künstliche Intelligenz. Sie richtet sich insbesondere an Schulen, Jugendliche und Familien und wird ab 12 Jahren empfohlen.

Der Eintritt ist frei.

Fotos: Ilja Hendel/WiD

zum Seitenanfang