Jahreswechsel 2018/2019


Eintrag vom 22.12.2018, 10:00 Uhr

Liebe Lohrerinnen und Lohrer,

wir sind beim letzten Kalenderblatt des Jahres 2018 angekommen. Weihnachten ist für viele Menschen das wichtigste und schönste Fest des Jahres. Wir sammeln die Personen um uns, die wir lieben: Familie, Freunde, den Lebenspartner. In den Straßen und Geschäften herrscht reger Betrieb – überall werden noch schnell kleine und große Präsente besorgt. Das Wichtigste im Leben lässt sich jedoch nicht in Geschenkpapier wickeln und unter den Christbaum legen: Gesundheit, Zufriedenheit und Menschlichkeit.

Gerade letzteres vermisse ich oft im Umgang miteinander. Wenn von verschiedenen Seiten Angst geschürt wird, geht die Menschlichkeit verloren. Wir leben in einer Zeit, in der anonyme Hetze in Online-Plattformen einfacher erscheint als eine ehrliche Diskussion. Es ist eine Zeit, in der wir zu oft auf unser Smartphone blicken und uns zu wenig unseren Mitmenschen zuwenden. Mir scheint es, als würden wir nur noch übereinander und nicht mehr miteinander sprechen.

Lassen Sie uns die Adventszeit dafür nutzen, um uns stärker unseren Mitmenschen zu zuwenden. Ich wünschte, wir würden öfter das Handy in der Tasche lassen und mit offenen Augen durch die Welt gehen. Es ist Zeit Nein zu den vielen Lügen zu sagen, die im Internet verbreitet werden. Lassen Sie uns kritisch nachfragen und miteinander diskutieren, denn nur wenn wir auch die Meinung der Anderen kennen, können wir unseren eigenen Horizont erweitern.

Ich wünsche Ihnen ein entspanntes und fröhliches Weihnachtsfest im Kreise Ihrer Lieben und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Ihr
Erster Bürgermeister
Dr. Mario Paul

zum Seitenanfang