Hackern auf der Spur


Eintrag vom 31.10.2019, 10:13 Uhr

Wie leicht ist es ein Smartphone zu hacken? Welche Gefahren verbergen sich hinter sozialen Netzwerken & Messengern? Was muss ich über Datenmissbrauch und Abzocke wissen? Diese Themen uvm. wird Erwin Markowsky, einer der bekanntesten, deutschen Live Hacker, inhaltlich in seinen Vorträgen am 6. November 2019 in der Stadthalle Lohr aufgreifen und vorführen.

In seinen Vorträgen, die sich an verschiedene Zielgruppen richten, zeigt Erwin Markowsky praktisch, informativ und mit viel Witz und Charme, welche Gefahren im Netz lauern und wie man sich davor schützen kann.

Der Vortrag um 16:30 Uhr richtet sich an Unternehmen und Start-ups und beschäftigt sich mit Wirtschaftsspionage und Firmenhacking. Inhaltich ist der Vortrag so aufgebaut, dass kein Vorwissen im Bereich Hacking notwendig ist, um dem Thema zu folgen. Es können sowohl Firmenbesitzer als auch Angestellte an dem Vortrag teilnehmen. Es wird kein Branchenschwerpunkt gelegt.

Am Abend findet ein Vortrag für private Nutzer, besorgte Bürger und Eltern statt. Eltern haben hierdurch die Möglichkeit zu erfahren, was sie selbst beachten sollten und werden für die Themen Smartphone-Hacking, Sexualstraftäter im Internet, Computer- & Webcam-Hacking, Soziale Netze & Messenger, Urheberrecht für Jugendliche, Datenprostitution im Netz, Online-Spiele, Datenmissbrauch und Abzocke sensibilisiert.

Des Weiteren finden am Vormittag drei Vorträge für Schülerinnen und Schüler statt. Die Organisation läuft hierbei über die Schulen.

Zum Referenten:

Über eine halbe Million Zuschauer hat Erwin Markowsky mit seinen spannenden Live-Hacking-Vorführungen schon begeistert. Ob jung oder alt, Schüler oder Mitarbeiter eines international agierenden Unternehmens – wer den Profi-Hacker bei der Arbeit beobachtet hat, geht hinterher vorsichtiger mit seinen persönlichen Daten um. Überzeugendes Fachwissen aus rund 25 Jahren Erfahrung in der Telekommunikationsbranche, Witz und Charme sind die Markenzeichen des Informationssicherheitsexperten.

 

 

 

 

zum Seitenanfang