Fairer Handel und faire Arbeit


Eintrag vom 26.09.2019, 06:49 Uhr

Noch bis zum 4. Oktober können sich Interessierte im Neuen Rathaus eine Wanderausstellung zum Thema Fairer Handel anschauen.

Zur Eröffnung in den Räumlichkeiten im Erdgeschoss kamen die 3. Bürgermeisterin, Ruth Steger, der Vorsitzende der Lohrer Steuerungsgruppe FairTrade Town, Hans-Georg Schubert, sowie Stadträtin und Mitglied der Steuerungsgruppe Bärbel Imhof.

Frau Steger betonte in ihrer Eröffnungsrede, dass fairer Handel und faire Produkte der Stadt Lohr a.Main als zertifizierte FairTrade-Stadt ein großes Anliegen sind und die Stadt diese Initiative auch in Zukunft sehr gerne unterstützt.

Seit 2015 haben sich durch das Engagements der Steuerungsgruppe bereits viele Akteure und Gastronomien der Initiative angeschlossen. Dafür dankte die 3. Bürgermeisterin allen Beteiligten.

Hans-Georg Schubert betonte im Anschluss, wie wichtig die Zusammenarbeit ist. Mehr Menschen müssen, laut Schubert, über den fairen Handel Bescheid wissen. Dafür ist die Ausstellung gedacht.

Dies unterstrich auch noch einmal Bärbel Imhof und zeigte auf, dass die Stadt Lohr a.Main in der Verantwortung steht, den Bildungsgedanken zu verbreiten.

Bildunterschrift: v.l. Ruth Steger (3. Bürgermeisterin), Hans-Georg Schubert (Vorsitzender des Eine-Welt-Vereins PAMOJA Lohr am Main e.V. und der Steuerungsgruppe FairTrade Town), Bärbel Imhof (Stadträtin), Karin Müller (Koordinatorin der Steuerungsgruppe FairTrade Town), Hubert Bathon (Mitglied der Steuerungsgruppe FairTrade Town)

Foto: Stadt Lohr a.Main

zum Seitenanfang