Fußgängerzone


Touristinformation
Schlossplatz 5
97816 Lohr a.Main
Telefon: 0 93 52-84 84 65
Fax: 0 93 52/848-8-465
tourismus@ lohr.de

Öffnungszeiten:
April - Oktober
Montag-Freitag 09:00-17:30
Samstag 10:00-13:00
November - März
Montag-Freitag 10:00-17:00

Altes Rathaus, fränkisches Fachwerk, Maler-Winkel, Märchenbrunnen und das älteste Gasthaus Lohrs

Auf den ersten Blick ist die Innenstadt von Lohr a.Main ein malerisches Ensemble aus prächtigen Fachwerkhäusern. Bei genauerem Hinsehen aber entdeckt man wahre Schätze.

Fachwerk

Fast ausnahmslos sieht man in Lohr fränkisches Fachwerk. Das älteste Fachwerkhaus ist ein spätgotisches Doppelhaus mit unterschiedlichen Geschosshöhen (Hauptstraße 3/5).
Sehenswert und historisch sehr interessant sind die Hausportale, Hausmadonnen sowie die wunderschönen Wirtshausschilder.

Maler-Winkel

Kunstvolles Fachwerk, geschnitzte Eckpfosten und ein besonders prächtiger Wirtshaus-Ausleger mit einem vergoldeten Adler kennzeichnen den Maler-Winkel (Hauptstraße 19-27). Das Ensemble liegt gegenüber des Alten Rathauses. Früher war dort die bedeutende Gastwirtschaft „Zum Stern“.

Unterer Marktplatz mit Märchenbrunnen

Unterhalb des Alten Rathauses liegt der Untere Marktplatz, flankiert von den traditionsreichen Gasthäusern „Weinhaus Mehling“ und „Schönbrunnen“. Bis 1936 stand auf dem Platz der Fischbrunnen, der nun in der Färbergasse zu finden ist. Seit der damaligen 600-Jahr-Feier der Stadt plätschert der Märchenbrunnen des Lohrer Künstlers Hermann Amrhein auf dem Unteren Marktplatz.

zum Seitenanfang