Schneewittchen
auf der Parkbank


Touristinformation
Schlossplatz 5
97816 Lohr a.Main
Telefon: 0 93 52-84 84 65
Fax: 0 93 52/848-8-465
tourismus@ lohr.de

Öffnungszeiten:
April - Oktober
Montag-Freitag 09:00-17:30
Samstag 10:00-13:00
November - März
Montag-Freitag 10:00-17:00

Die Schneewittchenfigur wurde von der Künstlerin Bettina Seitz, gebürtige Lohrerin (lebt und arbeitet in Irland) aus Kunststein gefertigt und im Rahmen eines schönes Festes im Juni 2015 in der städt. Anlage aufgestellt.

von links nach rechts:
Künstlerin Bettina Seitz, Schneewittchen auf der Parkbank, Schneewittchen-Darstellerin Julia Selig, "Fabulologe" Dr. Karl-Heinz Bartels, führte 1986 den "fabulologischen" Nachweis, das Schneewittchen eine Lohrerin ist.

Interpretation der Künstlerin zu ihrem Schneewittchen:

„Schneewittchen ist unschuldig, liebevoll, offen und zugewandt. So wie Kinder, die im Hier und Jetzt leben und sich spontan und ohne Hintergedanken ausdrücken.
Bei Schneewittchens Konfrontation mit dunkleren Aspekten wie Neid, Eifersucht und Wut (verkörpert durch die Schwiegermutter) gewinnt am Ende mit Hilfe von Verbündeten (den Zwergen und dem Prinz) das Offenherzige und Wohlwollende, auch wenn es aussieht, als ob es zu Schaden kommt.

Im Menschen sind sowohl diese positiven als auch negativen Aspekte gleichzeitig vertreten,  aber wenn er es schafft, sich wie Kinder auf die guten Aspekte zu konzentrieren und trotz seiner Unvollkommenheiten Selbstliebe zu fühlen, gewinnen am Ende – wie im Märchen – die liebevollen Kräfte.“

zum Seitenanfang